Geschichte

Das Mesnerstüble als Gebäude existiert bereits seit ca 300 Jahren damals wohnte der Mesner also der Kirchendiener in diesem Haus daher kommt auch noch der Name. 1755 gab es einen großen Dorfbrand am Schwarzenberg, da das Haus drohte auch Feuer zu fangen wurde das ganze Haus an seinen jetzigen Standort gebracht. 1970 öffnete das Mesnerstüble erstmals für Gäste die Pforten damals noch als Skiclub Büro unter der Leitung von Lothar Fetz.

Doch ab Dezember 1989 wurde das Mesnerstüble als Restaurant von der Familie Bremm übernommen und die Wirtsstube 2004 renoviert.




Jahr: [Erscheinungsdatum nicht ermittelt]
Herstellung: Salzburg Risch-Lau & Gebr. Metz